Historie

Wir laden Sie ein auf eine Zeitreise durch 200 Jahre Sparkassengeschichte

Die Fusion zur Sparkasse Coburg - Lichtenfels

Zu Beginn des Jahres 2004 kommt es zu ersten Vorgesprächen zwischen der VCS und der KSK Lichtenfels. Die Vertreter beider Seiten – auf der Coburger Seite unter Federführung von Siegfried Wölki, auf der Lichtenfelser Seite unter der von Roland Vogel – sind überzeugt, dass ein Zusammenschluss für die Kundenbetreuung und aus betriebswirtschaftlichen Gründen sinnvoll ist. Dahinter stehen die Überlegungen, dass größere Einheiten prinzipiell die anstehenden Herausforderungen leichter bewältigen können. Auch können sie mögliche Rationalisierungspotenziale besser ausschöpfen und die Leistungsfähigkeit in der Region stärken.

Die Verhandlungen führen schließlich zu einem Fusionsvertrag, der nach der Genehmigung durch die Entscheidungsgremien am 26. Oktober 2004 unterschrieben werden kann. Nach diesem formellen Fusionsbeschluss wird zum 1. Januar 2005 der rechtliche Zusammenschluss zur
„Sparkasse Coburg - Lichtenfels“ vollzogen.

Zurück
teilen
Jubiläumsangebot

ERFÜLLEN SIE SICH IHREN TRAUM.
S-Privatkredit ab 2,00 %*

effektiver Jahreszins / freibleibend / bonitätsabhängig / ab 2.500 Euro

*repräsentatives Beispiel: 2,02 % p.a. effektiver Jahreszins bei 13.600 €
Nettodarlehensbetrag mit gebundenem Sollzinssatz von 2,00 % p.a., fest für die gesamte Laufzeit,
Laufzeit: 56 Monate

© 2021, Sparkasse Coburg - Lichtenfels