Historie

Wir laden Sie ein auf eine Zeitreise durch 200 Jahre Sparkassengeschichte

Einführung des Online-Bankings

Bankgeschäfte von zu Hause aus erledigen, die nächste Reise buchen oder einen neuen Pullover im Onlineversandhandel bestellen – all das ist heute selbstverständlich. Anfang der 1980er Jahre ist es eine Sensation. Zu den ersten Anbietern, die ihre Dienste damals „online“ via Btx zur Verfügung stellen, gehören die Sparkassen.

Die Vereinigte Coburger Sparkassen (VCS) bietet ihren Kunden erstmals 1987 den interaktiven Btx-Kontoservice an. Diese frühe Form des Homebankings bietet erhebliche Vorteile. Bankgeschäfte können – unabhängig von Öffnungszeiten – bequem von zu Hause aus abgewickelt werden. Die Kunden haben die Möglichkeit, Kontoumsätze abzurufen und auszudrucken sowie den Zahlungsverkehr kostengünstig abzuwickeln. Die Sicherheit der Transaktionen ist durch PIN und Transaktionsnummern garantiert. Mitte der 1990er Jahre kommt es zu einer Aufwärtsentwicklung, und zwar aufgrund eines besseren Angebots, schnellerer Datenübertragung und aktiver Werbemaßnahmen. Im Jahr 1995 nutzen etwa 520 Kunden der VCS den Service.

Zurück
teilen
Jubiläumsangebot

ERFÜLLEN SIE SICH IHREN TRAUM.
S-Privatkredit ab 2,00 %*

effektiver Jahreszins / freibleibend / bonitätsabhängig / ab 2.500 Euro

*repräsentatives Beispiel: 2,02 % p.a. effektiver Jahreszins bei 13.600 €
Nettodarlehensbetrag mit gebundenem Sollzinssatz von 2,00 % p.a., fest für die gesamte Laufzeit,
Laufzeit: 56 Monate

© 2021, Sparkasse Coburg - Lichtenfels