Historie

Wir laden Sie ein auf eine Zeitreise durch 200 Jahre Sparkassengeschichte

Dienstwaffen

Der Umgang mit großen Mengen Geld und anderen Wertgegenständen lässt es in den Sparkassen lange Zeit notwendig erscheinen, den besonders „gefährdeten“ Personenkreis zu bewaffnen. Dienstwaffen gehören somit über Jahrzehnte hinweg zum Alltag einiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkassen in Coburg und Lichtenfels.

Anfang der 1970er Jahre wird diskutiert, die Dienstwaffen einzuziehen und nicht mehr auszugeben. Rechtlich und versicherungstechnisch sind sie nicht mehr zwingend vorgesehen. Zudem erfolgen immer mehr Zahlungen bargeldlos, wodurch weniger Fahrten mit dem Geldtransport notwendig sind. Auch setzt sich die Erkenntnis durch, dass eine Bewaffnung der Mitarbeiter eher zu einer Eigengefährdung führt.

Zurück
teilen
Jubiläumsangebot

EXKLUSIV IM JUBILÄUMSJAHR – UNSERE INDIVIDUELLE GOLDGESCHENKKARTE!

Wie Sie diese Sonderedition erhalten können, erfahren Sie bei Ihrem Berater.

© 2022, Sparkasse Coburg - Lichtenfels

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close